Über mich

Ich bin seit 2007 als Physiotherapeut hier in Darmstadt tätig und habe in 2009 angefangen, mich zum Myoreflextherapeuten auszubilden.

Seitdem setze ich meinen Therapieschwerpunkt in der Myoreflextherapie und nehme regelmäßig an Fortbildungen teil, um mein Therapie- und Behandlungsspektrum stetig zu erweitern.

Ich sehe den Menschen unter dem Ganzheitlichem Aspekt, deshalb steht in meiner Behandlung an erster Stelle ein Gespräch, in dem ich möglichst viele Informationen über mein Gegenüber und das vorliegende Beschwerdeprofil erhalte, da ich nur aufbauend auf diesen Informationen optimal und langfristig helfen kann.

Es geht mir darum, den „aus den Fugen geratenen Körper“ wieder ins Gleichgewicht zu bringen, mittels Regulation.

Die Regulation ist die Verbindung aus

  1. einer Behandlung (Myoreflexbehandlung),
  2. erlernen eines Eigenübungsprogramms, den sogenannten KID-Übungen sowie
  3. stoffwechselbezogene Veränderungen, wie einer Ernährungsumstellung.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Behandlungskonzept am wirkvollsten ist, wenn es auf der körperlichen Ebene, der Gefühlsebene, aber auch auf der molekularen Ebene wirkt.

Mein Ziel ist es, jeden meiner Klienten im bestmöglichen Maße beschwerdefrei bzw. schmerzfrei zu bekommen. In meinem Raum für Regulation und Entspannung geht es mir darum, dass die Zeit, dies Sie bei mir vereinbaren, Sie gesundheitlich weiterbringt, unabhängig von einem verschriebenen Heilmittel oder einer gestellten Diagnose.

Mein Einstellung ist, dass man immer etwas Verändern und Optimieren kann, wenn man auch dafür bereit ist, etwas zu tun.

Das heißt, auch eine Therapie kann nur erfolgreich sein, wenn Therapeuten und Klienten eng zusammen arbeiten.